Vom Hersteller des Originals

Absturzsicherung

Eine Absturzsicherung ist ein bauliches oder technisches Produkt, das ein Abstürzen von Personen bei Wartungen, Reparaturen und Begehungen am Dach verhindert.

Absturzsicherung Produkt am Dach

Einfach. Original. Sicher.

Professionelle Absturzsicherung

product category_icon_svg_50 X 50 px

Anschlagpunkte

Die Anschlagpunkte ermöglichen Personen mit PSA ein stationäres Sichern bei Arbeiten auf Dächern.
Zu den Produkten
product category_icon_svg_50 X 50 px

Seil- und Schienensystem

Seilsicherungssysteme von SECUPOHL fungieren als Durchlaufsysteme.
Zu den Produkten
product category_icon_svg_50 X 50 px

Kollektivschutz

Kollektivschutz bietet Schutz für Personen unabhängig von ihrer Ausrüstung, oder Ausbildung.
Zu den Produkten
product category_icon_svg_50 X 50 px

PSAgA

PSA besteht aus einer Körperhaltevorrichtung, die mit einer Verankerung verbunden ist.
Zu den Produkten
Dachdecker
Abgestimmte Lösungen für Sie und Ihr Handwerk. Durch langjährige Erfahrung und in Abstimmung mit der neusten Technik haben wir z. Bsp. die Zulassung für eine Nichtbeachtung der T-Blechstöße.

Architekt
Wir unterstützen Sie bei der Planung und helfen Ihnen bei der fachgerechten Ausführung. Wir haben die sogenannte einzige "Design Stütze". Sie können auf unsere langjährige Erfahrung zählen.

Hausverwaltung
Sie haben besseres zu tun, als an Absturzsicherung zu denken - Ist aber Ihre Pflicht? Wir fangen Sie auf und unterstützen Sie bis zum Abschluss des Projekts und darüber hinaus. Digitale Montage- und Wartungsdokumentation.
product category_icon_svg_50 X 50 px

Anschlagpunkte

product category_icon_svg_50 X 50 px

Seil- und Schienensystem

product category_icon_svg_50 X 50 px

Kollektivschutz

product category_icon_svg_50 X 50 px

PSA

product category_icon_svg_50 X 50 px

Gefahrzonen

header_icon_svg_50 X 50 px

Zubehör

Die Anschlagpunkte / Absturzsicherung der Pohl DWS GmbH ermöglichen Personen mit Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ein stationäres Sichern in den absturzgefährdeten Bereichen bei Arbeiten auf Dächern – und zwar mit größtem Bewegungsspielraum.

Sicher angeseilt: die Absturzsicherungs – Lösungen von SECUPOHL stehen für eine größtmögliche Flexibilität. Indem die Systeme als Durchlaufsysteme fungieren, ist eine höchste Benutzerfreundlichkeit sowie ein möglichst großer Bewegungsradius mit den Seil- und Schienensicherungssystemen der Firma SECUPOHL gewährleistet.

Der Kollektivschutz ist eine technische Maßnahme, die Personen unabhängig von ihrer Ausrüstung, Ausbildung und ihres Verhaltens vor einem Sturz in die Tiefe schützt. Die Schutzgeländer werden fest verbaut, als selbsttragende Variante mit Gewichten fixiert oder mit entsprechenden Ballastplatten in die Dachbegrünung integriert.

Das persönliche Absturzsicherungssystem besteht aus einer Körperhaltevorrichtung, die durch ein Befestigungssystem (Verbindungsmittel, Höhensicherungsgeräte, Anschlageinrichtung) zuverlässig mit einer Verankerung verbunden ist. Rückhaltesysteme, Systeme für seilunterstütztes Arbeiten, Auffangsysteme, sowie Rettungssysteme zählen zu den persönlichen Absturzsicherungssystemen.

  • Zubehör zur Kennzeichnung und Sicherung von Gefahrenzonen auf Flachdächern
  • Verlegung erfolgt 2,50 m vom Dachrand
  • Leitersicherung aus Edelstahl
  • Sicherung für Leiter

Große Auswahl an Zubehör. Werkzeug, Kaldomat, Duromat und vieles mehr.
Alles was Sie brauchen um die SECUPOHL Absturzsicherungen zu installieren.

product category_icon_svg_50 X 50 px Anschlagpunkte

Die Anschlagpunkte / Absturzsicherung der Pohl DWS GmbH ermöglichen Personen mit Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ein stationäres Sichern in den absturzgefährdeten Bereichen bei Arbeiten auf Dächern – und zwar mit größtem Bewegungsspielraum.

product category_icon_svg_50 X 50 px Seil- und Schienensystem

Sicher angeseilt: die Absturzsicherungs – Lösungen von SECUPOHL stehen für eine größtmögliche Flexibilität. Indem die Systeme als Durchlaufsysteme fungieren, ist eine höchste Benutzerfreundlichkeit sowie ein möglichst großer Bewegungsradius mit den Seil- und Schienensicherungssystemen der Firma SECUPOHL gewährleistet.

product category_icon_svg_50 X 50 px Kollektivschutz

Der Kollektivschutz ist eine technische Maßnahme, die Personen unabhängig von ihrer Ausrüstung, Ausbildung und ihres Verhaltens vor einem Sturz in die Tiefe schützt. Die Schutzgeländer werden fest verbaut, als selbsttragende Variante mit Gewichten fixiert oder mit entsprechenden Ballastplatten in die Dachbegrünung integriert.

product category_icon_svg_50 X 50 px PSA

Das persönliche Absturzsicherungssystem besteht aus einer Körperhaltevorrichtung, die durch ein Befestigungssystem (Verbindungsmittel, Höhensicherungsgeräte, Anschlageinrichtung) zuverlässig mit einer Verankerung verbunden ist. Rückhaltesysteme, Systeme für seilunterstütztes Arbeiten, Auffangsysteme, sowie Rettungssysteme zählen zu den persönlichen Absturzsicherungssystemen.

header_icon_svg_50 X 50 px Zubehör

Große Auswahl an Zubehör. Werkzeug, Kaldomat, Duromat und vieles mehr.
Alles was Sie brauchen um die SECUPOHL Absturzsicherungen zu installieren.

Komplettsysteme

Produkte für jeden Untergrund

substructur header_icon_svg_50 X 50px

Beton

Optimierte Anschlageinrichtungen, Seilsysteme und Geländersysteme.
Zu den Produkten
substructur header_icon_svg_50 X 50px

Metall

Ob Steildach oder Flachdach. Hier finden Sie den passenden Anschlagpunkt.
Zu den Produkten
substructur header_icon_svg_50 X 50px

Holz

Anschlagpunkte, Sicherungssysteme zum Aufschrauben auf Holz.
Zu den Produkten
substructur header_icon_svg_50 X 50px

Gründach

SECU Green und SECU Rail das bewährte System für das Gründach.
Zu den Produkten
substructur header_icon_svg_50 X 50px

Durchsteckmontage

Einfaches System zur Befestigung an Stahl- Holzträgern, oder Federklappdübel.
Zu den Produkten
Unsere

Kataloge

Download

555_bg
Service

Projektierung

Für Sie

projektierung
Unsere

Produkte

Innovativ

SECURAIL-01

Einfach erklärt

Alles rund um Absturzsicherung

Absturzsicherung und alles Wichtige rund um rechtliche Vorgaben, Einsatzgebiete und Qualität finden Sie hier auf einen Blick.

Was ist eine Absturzsicherung, warum ist diese nötig und viele Fragen mehr stellen sich immer wieder rund um das Thema. Um einen guten Überblick zu bekommen und die häufigsten Fragen so verständlich wie möglich zu beantworten, finden Sie hier alle meist gestellten Fragen rund um das Thema Absturzsicherung im Überblick.

Die Definition aus den Regeln für Arbeitsstätten beschreibt eine Absturzsicherung wie folgt:

Eine zwangsläufig wirksame Einrichtung, die einen Absturz auch ohne bewusstes Mitwirken der Beschäftigten verhindert.

Generell beschreibt das Wort an sich, die Funktion schon sehr gut. Absturzsicherung ist die Absicherung von Stürzen aus Höhen, die gefährlich werden können. Dabei sollen die Mitarbeiter geschützt werden. Unabhängig von der Arbeitshöhe sind Absturzsicherungen immer dann wichtig, wenn in Höhen gearbeitet wird, die bei einem Sturz gefährlich werden können. Ob, es sich dabei um Dächer, Fenster oder Balkone handelt, spielt keine Rolle.

Absturzsicherungen unterscheiden sich in 2 verschieden Formen. Sekundäre und primäre Absturzsicherung.

Die Einordnungen lassen sich in 2 Kategorien unterscheiden:

  • Primäre Absturzsicherung

Eine primäre Absturzsicherung bezieht sich auf Sicherungen, die einen Sturz in den unterschiedlichen Bereichen vorbeugen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Geländer an Flachdächern oder anderen gefährlichen Bereichen. Durch diese Art von Absturzsicherung sollten viele Menschen so gut wie möglich geschützt werden und erst gar nicht in den gefährlichen Bereichen vordringen können.

  • Sekundäre Absturzsicherung

Eine sekundäre Absturzsicherung soll hingegen im Falle eines Sturzes, den Sturz abfangen und so Verletzungen von Personen oder Schäden an Materialien verhindern. Dabei werden bei dieser Form von Absturzsicherungen meist Sicherungssysteme für die jeweiligen Personen oder Materialien verwendet. Unteranderem handelt es sich hier um Sicherungssysteme, mithilfe von Sicherungsseilen oder fest angelegten Punkten, die mit einem Seil verbunden werden und so den Sturz abfangen können.

Immer dann, wenn Arbeiter in Höhen arbeiten, bei denen Stürze gefährliche Folgen hervorrufen können, ist eine Absturzsicherung nötig. Es gibt eine Vielzahl an Arbeiten, meist handelt es sich um Wartungsarbeiten, die eine Absturzsicherung nötig machen. Vor allem Arbeiten auf Flachdächern, an Balkonen oder auch an Fenstern in größerer Höhe, zählen zu diesen Arbeiten.

Wann genau eine Absturzsicherung gesetzlich vorgeschrieben ist, hängt von vielen Faktoren ab und lässt sich nicht pauschal beantworten. In vielen Bereichen gibt es gesonderte Regelungen, die wiederum von verschiedenen Faktoren abhängig sind. Die Höhen-Regelungen unterscheiden sich und sind nicht fixiert und genau festgelegt.

Generell gilt, eine Absturzsicherung muss unabhängig von der Höhe vorhanden sein, wenn:

  • Arbeiten am und über dem Wasser stattfinden.
  • Arbeiten an und über anderen flüssigen Stoffen stattfinden.

Außerdem schreiben die Vorschriften Höhenangaben vor wie:

  • An Wandöffnungen oder offenen Treppenhäusern, ab einer Höhe von 1 Meter.
  • In allen anderen Bereichen ab einer Arbeitshöhe von 2 Metern.

Wie bereits erwähnt, sind die Höhen-Regelungen aber nicht festgeschrieben, sondern können auch von anderen Faktoren noch beeinflusst werden. Zu den Faktoren, die die Notwendigkeit einer Absturzsicherung beeinflussen können, gehören:

  • der Höhenunterschied
  • der Abstand zur Absturzkante
  • die Beschaffenheit des Untergrundes
  • wie viele Personen geschützt werden sollen
  • der Untergrund unterhalb der Absturzkante

Die Notwendigkeit von Absturzsicherungen dient in erster Linie der Vermeidung von schwerwiegenden Abstürzen mit gefährlichen und schweren Folgen für die Arbeiter. Genau aus diesem Grund sind die Absturzsicherungen auch in vielen Bereichen gesetzlich vorgeschrieben.

Allerdings stellt der Ernstfall nicht die einzige Notwendigkeit einer Absturzsicherung dar, denn gerade Arbeiten in großer Höhe können für die Arbeiter sehr belastend sein. Mit dem Abgrund im Nacken ist es schwer, sich auf die eigentliche Arbeit zu konzentrieren und diese gewissenhaft und zügig ausführen zu können. Auch für das Wohlbefinden, den Stresslevel und ein gutes und qualitativ hochwertiges Arbeiten, sind Absturzsicherungen sehr hilfreich, so können Arbeiter sich auf die Arbeit konzentrieren, da die Absturzsicherung ein Gefühl der Sicherheit vermittelt und keinen zu großen Stress auslöst.

Für ein sicheres und stressfreies Arbeiten ist aber nicht nur die Installation, sondern auch die ständige Wartung und Überprüfung der Absturzsicherung wichtig, so kann die volle Funktion zu jeder Zeit sichergestellt werden.

Um das beste und höchste Maß an Sicherheit gewährleisten zu können, ist es besonders wichtig, sich schon bei der Planung von Absturzsicherungen mit den verschiedenen Funktionen und Leistungen dieser zu beschäftigen. Denn die unterschiedlichen Absturzsicherungen haben verschiedene Leistungen und Funktionen und müssen für das beste Maß an Arbeitssicherheit auf die jeweiligen Örtlichkeiten und Gegebenheiten abgestimmt sein.

Um die optimale Absturzsicherung zu erreichen, ist es wichtig, sich schon bei der Planung mit einigen elementaren Fragen zu beschäftigen.

  • Ist es möglich, einen allgemeinen Schutz vor Absturz einzurichten oder ist der Arbeitsbereich so ausgelegt, dass ein individueller Absturzschutz installiert werden muss?
  • Ein individueller Schutz kann in 2 Kategorien erfolgen, als Rückhaltesystem oder als Auffangschutz. Es ist wichtig, sich die Gegebenheiten genau anzusehen und die optimale Variante aufgrund der Gegebenheiten auszuwählen, um den besten Schutz zu gewährleisten.
  • Die Gegebenheiten vor Ort bestimmen, welche Systeme zum Einsatz kommen können, beziehungsweise, ob es Absturzsicherungen gibt, die aufgrund der Gegebenheiten nicht eingesetzt werden können. Denn die verschiedenen Systeme benötigen auch unterschiedliche Voraussetzungen.

Um die beste Absturzsicherung zu erreichen, lohnt es sich, Profis schon bei der Planung mit einzubeziehen, diese können die optimale Zusammensetzung der verschiedenen Systeme bestimmen und so für die beste Absturzsicherung sorgen.

Für die Qualität und die Sicherheit, über die die verschiedenen Absturzsicherungen verfügen müssen, gibt es spezielle Siegel und Vorgaben, die rechtlich vorgeschrieben sind. Dabei achten Sie darauf, dass die verschiedenen Systeme für die Absturzsicherung diese Richtlinien entsprechen:

  • Anschlagseinrichtungen, die in Deutschland eingesetzt werden dürfen, müssen über das Siegel AE verfügen. Dieses Siegel wird von dem Deutschen Institut für Bautechnik vergeben. Mit diesem Siegel wird sichergestellt, dass alle wichtigen Sicherheitsrichtlinien eingehalten wurden.
  • Persönliche Schutzeinrichtungen unterliegen den verschiedenen DIN-Normen, die sicherstellen, dass die Mindestqualität eingehalten wurde. Relevante DIN-Normen in diesem Bereich sind vor allem die DIN EN354:2010 und die DIN EN 795:1996.

Nur zugelassene Absturzsicherungen dürfen eingesetzt werden und bieten im Ernstfall genügend Schutz. Dabei ist es besonders wichtig, die Absturzsicherung auf den jeweiligen Bereich abzustimmen.

ergo-click-vorne_SECUPOHL_754 X 503

Kontaktieren Sie uns

Ihr Plus - für die Sicherheit

Persönlichkeit und Kundennähe stehen an erster Stelle. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.