Direkt zum Inhalt

Schulung zum Sachkundigen für PSA

Schulungs- und Technologie-Zentrum in Düren

Schulungen zum Thema Absturzsicherung

Seit vielen Jahren schon ist das Unternehmen SECUPOHL (Pohl DWS GmbH) am Standort in Düren ansässig, wo es am Beginn des Jahres 2019 mit dem Unternehmen haushaut fusioniert wurde. Beide Unternehmen sind Töchter der bekannten und international agierenden Pohl-Firmengruppe, die in Köln ihren Sitz hat. Während die Muttergesellschaft bevorzugt auf Metallfassaden spezialisiert ist und an mehreren Standorten im In- und Ausland über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist die Dürener SECUPOHL Pohl DWS GmbH seit Jahrzehnten einer der Marktführer bei Anlagen für Absturzsicherung und Systemen für die Sicherung am Bau, und haushaut seit einigen Jahren einer der Spezialisten für Dachdeckungen und Fassaden aus Aluminium.

Diese besonderen Qualitäten der Unternehmen wurden vor Kurzem durch die Errichtung eines eigenen Schulungs- und Technologie-Zentrums gewürdigt und auf neue, repräsentative Füße gestellt. Im Erdgeschoss weist der Neubau des Zentrums einen großen Schulungssaal auf, der für praktische Übungen Raum lässt und in welchem auch für die Versorgung der zu Schulenden mit Speisen und Getränken gesorgt werden kann. Die Schulungen werden durch ausgewiesene Fachleute durchgeführt.

November 2020

10. – 11.11.2020 (Anmeldung möglich bis 03.11.)

24. - 25.11.2020 (Anmeldung möglich bis 17.11.)

 

Dezember 2020

08 – 09.12.2020 (Anmeldung möglich bis 01.12.)

Januar 2021

19. - 20.01.2021 (Anmeldung möglich bis 12.01.)

 

Februar 2021

02. - 03.02.2021 (Anmeldung möglich bis 26.01.)

23. - 24.02.2021 (Anmeldung möglich bis 16.02.)

 

März 2021

23. - 24.03.2021 (Anmeldung möglich bis 16.03.)

Schulung zum SECUPOHL-Sachkundigen
Hier werden im Rahmen dieser ebenfalls zweitägigen Schulung die Teilnehmer nach und durch Theorie und Praxis dazu in den Stand versetzt, SECUPOHL-Absturzsicherungseinrichtungen zu planen und zu überprüfen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhält jeder Absolvent der Schulung auch hier ein SECUPOHL-Zertifikat, das ihn zur Abnahme von SECUPOHL-Systemen berechtigt.
350,00

Enthalten sind im Lehrplan etwa:

  • Einführung in Gesetze, Vorschriften und Normen zur Planung und Überprüfung von Absturzsicherungseinrichtungen
  • Einführung in Haftungsfragen
  • Übersicht über das Zusammenwirken von PSAgA (Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz) und Absturzsicherungseinrichtungen
  • Einsicht in Planungsgrundlagen anhand von Beispielen
  • Normenkonforme Abnahmeprüfungen
  • Überprüfungsgrundlage anhand von Beispielen

Bei dieser Schulung zum Sachkundigen ist der theoretische Teil größer, wozu die Einführung in Haftungsfragen gehört. Darüber hinaus: Übersicht über das Zusammenwirken von PSAgA und Absturzsicherungseinrichtungen, Planungsgrundlage anhand von Beispielen, nonkonforme Abnahmeprüfungen, Überprüfungsgrundlage anhand von Beispielen.

Prüffeld für Anschlageinrichtungen

In dieser Halle können alle SECUPOHL-Produkte unter Praxisbedingungen in Fläche und Höhe wiederholt getestet und dauerbelastet werden. Dabei halten die Messmethoden und -ergebnisse wissenschaftlichen Anforderungen stand. Attraktives Zentrum des Prüffelds für Anschlageinrichtungen ist ein auf Schienen beweglicher Prüfturm, der gemäß den Vorgaben der EN- und US-Normen sowie des DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin) gestaltet ist.

Hier können dynamische Versuche mit Fallgewichten von 100 bis 200 kg und Fallhöhen von fünf Metern durchgeführt werden, darüber hinaus statische Versuche mit Zugkraft bis zu 40kN. Für normalerweise am Bau auftretende Belastungen ist das mehr als ausreichend.

Schulungen durch SECUPOHL

Sowohl von haushaut als auch von SECUPOHL werden hier Schulungen durchgeführt. Interessierte Fachleute können von Partnerunternehmen nach Düren geschickt werden, um dort zu zertifizierten Monteuren, in zertifizierter Sachkunde und als Fachplaner ausgebildet zu werden. Notwendig wird diese immer differenzierter werdende Schulung zu ausgewiesenen Fachleuten durch die gleichfalls laufend komplexer werdende Programmstruktur beider Unternehmen und Technik der Absturzsicherungen, der Befestigungstechnik sowie der Planungs-, Montage und Anwendungsrichtlinien. So haben vor dem Hintergrund der sich ständig ändernden Planungs- und Montagegrundlagen Zertifikate, die jeder Teilnehmer nach erfolgreicher Beendigung eines Lehrgangs erhält, eine Gültigkeit von nur, aber immerhin doch in der Regel drei Jahren. Nach Ablauf dieser Verfallszeit kann jeder Zertifikatsinhaber sich dies durch die Teilnahme an einem normalerweise eintägigen Auffrischungslehrgang verlängern lassen.

Die Ausbildung umfasst für drei durchgeführte Lehrgänge von SECUPOHL jeweils einen theoretischen und einen praktischen Teil, wobei in der Ausbildung zum zertifizierten Monteur der Schwerpunkt natürlich auf dem praktischen Teil liegen muss. Bei der Ausbildung zum Sachkundigen liegt er dagegen wieder mehr auf dem theoretischen Teil. Die drei Ausbildungsgänge sind die folgenden und umfassen folgende Inhalte: